Michael Zorc Vermögen

Michael Zorc Vermögen
Michael Zorc Vermögen

Michael Zorc Vermögen | Michael Zorc ist ein ehemaliger Fußballspieler und deutscher Sportfunktionär. Seine gesamte Profikarriere (1981-1998) verbrachte er bei Borussia Dortmund, wo er Rekordhalter des Vereins ist. Zwischen 1988 und 1997 war der Mittelfeldspieler Kapitän des Klubs, der die Deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal und die Champions League gewann. Nach seinem Ausscheiden aus dem Profifußball trat er 1998 in die Vereinsführung ein und ist seit 2005 dessen Sportdirektor.

Michael Zorc ist der Sohn von Dieter Zorc, einem ehemaligen Amateur-Nationalspieler, der 1971/72 für den VfL Bochum in der Bundesliga spielte.

Als Michael Zorc 1982 sein Abitur machte, war er bereits ein Jahr als Profi bei Borussia Dortmund unter Trainer Branko Zebec tätig. Anschließend war er in der Sportförderung der Bundeswehr in Essen-Kupferdreh tätig, bevor er sich an der Universität Dortmund zum Studium der Wirtschaftswissenschaften einschrieb. Diese brach er nach vier Semestern ab.

Zorc kam 1978 als Jugendlicher vom Dortmunder Heimatverein TuS Eving-Lindenhorst zu Borussia. Sein Teamkollege Rolf Rüssmann verlieh ihm aufgrund seiner langen Haare den Spitznamen „Susi“, der noch heute von seinen Anhängern verwendet wird. 1981/82 gab Michael Zorc sein BVB-Debüt.

Zorc etablierte sich in der nächsten Saison als Klub-Schlüsselkraft im defensiven Mittelfeld. In den Folgejahren kämpfte er mit Borussia Dortmund mehrfach gegen den Abstieg. Dortmund belegte in der Saison 1985/86 den 16. Platz und musste gegen Fortuna Köln absteigen, um in der deutschen Spitzengruppe zu bleiben.

Michael Zorc Vermögen
Michael Zorc Vermögen

Nachdem Köln das Hinspiel mit 2:0 gewonnen hatte, glich Zorc, der in dieser Saison zuvor zehn Saisontore erzielt hatte, in der 54. Minute beim 3:1-Rückspielsieg seiner Mannschaft in Dortmund mit einem Elfmeter aus. Aufgrund der damals noch fehlenden Auswärtstorregel im Abstieg spielten beide Mannschaften ein entscheidendes Spiel im Düsseldorfer Rheinstadion. Der BVB gewann dieses 8-0, wobei Zorc zweimal traf. Der BVB wurde in der nächsten Saison Vierter. Zorc erhöhte seine Torsumme auf vierzehn.

Michael Zorc Vermögen: $1 Million – $5 Million

Zorc wurde zu Beginn der Saison 1988/89 zum Mannschaftskapitän gewählt. Borussia Dortmund erlebte in dieser Saison eine der erfolgreichsten Zeiten in der Vereinsgeschichte und gewann den DFB-Pokal mit einem 4:1-Finalsieg über Werder Bremen.

Bis auf die Achtelfinalbegegnung gegen den FC 08 Homburg, in der er nicht zum Einsatz kam, hatte Zorc zuvor in jedem Spiel der Saison getroffen und im Finale Frank Mills 2:1 Führungstreffer vorbereitet. 1991/92 belegte der BVB allein aufgrund des geringeren Torverhältnisses den zweiten Platz hinter dem VfB Stuttgart. Zorc hingegen verpasste fast die gesamte Hinrunde und lieferte gegen Ende der Saison fünf Tore.

Michael Zorc Vermögen
Michael Zorc Vermögen

Borussia Dortmund erreichte 1992/93 das UEFA-Pokal-Finale. Zorc erzielte während des Wettbewerbs drei Tore, darunter den 2:0-Endstand im Halbfinal-Hinspiel gegen AJ Auxerre, nachdem er kurz zuvor einen Elfmeter verpasst hatte. Zorc verwandelte im Rückspiel den ersten Elfmeter, der ins Elfmeterschießen ging. Beide Finals gingen gegen Juventus Turin verloren. Zorc wurde in der 70. Minute des Hinspiels ausgewechselt und kehrte im Rückspiel nicht mehr zurück.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *